AppiaDie Österreichische Alpenfahrt war ein Abenteuer der Extraklasse.
1910 das erste Mal ausgetragen, knüpfte 1949 der österreichische Automobil- und Motrarradclub an die Vorkriegsveranstaltung an. Die Neuausgabe bot 1000 Kilometer auf grossteils unbefestigten Bergstrassen – und das in 
nur zwei Tagen.
 
Auffällig viele Privatfahrer setzten auf Lancia, um diese 
Strapazen zu meistern. Warum sich einige Fahrer 60 Kilogramm Ballast auf den Beifahrersitzt geschnallt haben, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Clubmagazins Pronto. Der Wiener Rennsport- und Lancia-Kenner Ernst Marquart beleuchtet die Lancia Einsätze von 1949 bis 1967.
 
Pronto 2 16 1110 Jahre Lancia mit der Jubiläumsfeier des LCS; Alpenbewohner, die mit Lancia Motorsport in den österreichischen Bergen betrieben; ein LCS-Mitglied, das öfter mit dem Lamborghini eines Schahs unterwegs war; ein Concours d’Elégance der zum Abenteuer wird – das und vieles mehr bietet die aktuelle Ausgabe von Pronto – Magazin des Lancia Club Suisse.
Unsere Mitglieder finden Pronto nächstens in ihrem Briefkasten
 
Doch auch Nicht-Mitglieder dürfen mitlesen – beziehen können Sie Pronto in unserem Webshop.
FCA Heritage VideoUnglaublich! FCA scheint seine Geschichte zu entdecken!  
Sehr schön gemachtes Video zur Marke Lancia. Ein Werk der neu geschaffenen Abteilung FCA-Heritage, die sich um die Aufarbeitung der Geschichte kümmern soll. Wir meinen lieber spät als nie. Bravo an Roberto Giolito und sein Team!
 
Und wir hoffen, das sei nur der Anfang. Nicht das die Abteilung nach kurzer Zeit wieder wegrationalisiert wird!
 
 
 
Zagato PantheonZagato – der grosse Exzentriker unter den italienischen Blechschneidern ist bekannt für seine radikalen Ideen. Vom 24. Oktober 2016 bis zum 17. April 2017 ist im Pantheon Basel eine umfangreiche Zagato Ausstellung zu sehen. Gezeigt werden etwa 30 Fahrzeuge aus dem reichhaltigen Schaffen der Firma, die bereits seit 1919 existiert und in den letzten bald 100 Jahren über 250 verschiedene Automobile schuf. Auch LCS-Mitglieder haben Fahrzeuge für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.
 
 
 
LANCIA Automobilrevue

Die glorreiche Markengeschichte von Lancia wird von Automobilmagazinen immer wieder aufgenommen. Oftmals begnügen sich die Magazine damit, die bekanntesten Modellnamen aneinanderzureihen und ein paar Fotos zu zeigen. Was die Automobil Revue diese Woche unter dem Titel „Lancia – Arrivederci“ publiziert hat, ist definitiv ein anderes Kaliber.

 

Die Macher um die Redaktoren Lorenzo Quolantoni und Martin Mäder haben jede Menge Herzblut in ihr Lancia Special gesteckt. Die Beiträge gehen in die Tiefe und es kommen verschiedene Persönlichkeiten zu Wort, welche die Faszination Lancia anschaulich machen. Neben Cesare Florio, der während Jahren die Lancias Rennabteilung führte, kommen die ehemalige Rennfahrerin Catherine Sinopoli, der Präsident des Lancia Club Suisse Rolf Egli sowie der passionierte Lancia Sammler Heini Rutz zu Wort.

 

Diese persönlichen Lancia-Geschichten machen das tragische Ende der Marke, die ab 2017 nur noch in Italien präsent sein wird, umso unverständlicher. Gleichzeitig zeigt das Lancia Special aber, dass die Marke im Herzen der Fans unsterblich ist.

 

Die Automobil Revue macht Lancia zum 110-jährigen Jubiläum mit der aktuellen Ausgabe ein tolles Geschenk. Wir empfehlen allen Lancisti, sich unbedingt eine Ausgabe der Automobil Revue zu sichern. Diese übrigens ist die älteste europäische Autofachlektüre und wurde im selben Jahr wie Lancia 1906 gegründet.