Erinnerungen aus der ClubgeschichteIn diesem Jahr wird der Lancia Club Suisse 40 Jahre alt und diesen runden Geburtstag gilt es gebührend zu feiern. Im Herbst organisieren wir ein grosses Jubiläumstreffen im Mittelland, an dem auch befreundete Lancisti verschiedener anderer Clubs teilnehmen werden. Im Rahmen dieses Treffens hat uns die Emil Frey AG freundlicherweise als Gastclub an den samstäglichen 22. Oldtimer Grand Prix Safenwil eingeladen, wo wir unsere Fahrzeuge einem breiten Publikum vorführen und präsentieren können. Verschiedene Aktivitäten und Attraktionen im Programm von Freitag und Sonntag sollen diesem Treffen ein besonderes Gepräge geben.

Bitte reservieren Sie sich also die Tage vom 6. bis 8. September 2013 in Ihrem Kalender.

Merry Christmas to all Lancia drivers in Switzerland!

Von Tor Nyhus, der in Norwegen in jahrelanger Detailarbeit einen seltenen Lancia Kappa restauriert hat.

merry_christmas-kappa-n1     merry_christmas-kappa-n2             

Lancia_Kappa_Thema_Limousine_01Spezialanfertigungen zu Repräsentationszwecken haben eine lange Tradition bei Lancia. Bereits vom Astura wurden in den Dreissigerjahren verschiedene Repräsentationsfahrzeuge gebaut. Die «Limousinen» unseres Beitrags sind späteren Datums – es handelt sich um die Langversionen von Thema und Kappa. Wir hatten exklusiv die Möglichkeit, die seltenen Fahrzeuge zu vergleichen.

Der um dreissig Zentimeter verlängerte Thema wurde offiziell unter dem Namen «Limousine» vermarktet. Lancia hatte dafür sogar eigens eine ausführliche Dokumentationsmappe produzieren lassen. Insgesamt sind in Turin nur gerade siebenundzwanzig Bestellungen für das exklusive Fahrzeug eingegangen. Davon wurden vierundzwanzig «Limousinen» basierend auf der ersten Serie und drei Fahrzeuge basierend auf der zweiten Serie hergestellt. Wie der Thema 8.32 wurde auch die «Limousine» grösstenteils in Handarbeit im ehemaligen Stammwerk Borgo San Paolo bei Turin gebaut. Als weitere Gemeinsamkeit zum Thema 8.32 erfuhr die «Limousine» in Turin gegenüber den herkömmlichen Thema, die im Mirafiori Werk produziert wurden, zahlreiche Modifikationen. Vor allem die Fahrwerkskomponenten wurden verstärkt und deshalb wurden auch Fünfloch- anstelle der Vierlochradnaben verbaut.

Kappa «Limousine» – nur fünf Exemplare gebaut

Nicht offiziell angeboten wurde die Langversion des Nachfolgermodells Kappa. Gemäss unseren Recherchen wurden lediglich fünf Exemplare für das Top-Management des Fiat Konzerns sowie für italienische Politiker hergestellt. Der Modellname «Limousine» wurde beibehalten. Neben dem gezeigten Fahrzeug, das nachweislich Avvocato Gianni Agnelli gehörte, gibt es ein zweites Fahrzeug, das wohl ebenfalls von den Fiat-Oberen genutzt wurde (eine Ausweis-Kopie liegt uns vor). Dieses steht aktuell in Italien zum Verkauf. Das dritte Fahrzeug wurde offenbar zerstört, je nach Quelle durch Unfall oder Brand, und das vierte Fahrzeug befindet sich heute in der Collezione Lancia in Turin. Das letzte Fahrzeug schliesslich, wird, wie wir per Zufall bei einem Besuch in Rom festgestellt haben, nach wie vor von der Politik eingesetzt.

Den ganzen Beitrag mit vielen Bildern, Daten und Fakten zu den Langversionen von Thema und Kappa finden Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins Pronto, die im Webshop bezogen werden kann. (Link zum Shop)

Fernando Alonso fährt New Thema / motovision.deIm Rahmen der traditionellen Saison-Abschlussveranstaltung, der Ferrari World Finals, auf der Rennstrecke Ricardo Tormo de Cheste (Valencia) übernahm Ferrari Formel 1-Fahrer Fernando Alonso seinen Lancia Thema Executive 3.0 V6 MultiJet II. (db)

Quelle: www.motorvision.de

 .

In der Epoche der Postmoderne verwarfen Architekten und Designer die gestrengen Konzepte der Moderne, welche vor
allem auf Funktion und Sachlichkeit beruhten, um einer bunten und facettenreichen Vielfalt Platz zu machen.

Die Postmoderne beeinflusste auch das Automobildesign. Bestes Beispiel dafür ist der Lancia Sibilio – eine
aufsehenerregende Studie, die 1978 bei Bertone entworfen und gebaut wurde. Als Basis diente ein verlängertes Chassis
des Lancia Stratos.

Der Lancia Sibilo wurde vom kanadischen Auktionshaus RM Auctions im Jahr 2011 am Concorso d'Eleganza Villa d'Este
versteigert. Heutiger Besitzer ist der italienische Sammler Corrado Lopresto.

Die wunderbaren Fotos aus den Siebzigern haben wir für Sie auf flaviendachet.blogspot.ch gefunden.

Lancia_Sibilo_01

Lancia_Sibilo_02

Lancia_Sibilo_03

Lancia_Sibilo_04