Zagato PantheonZagato – der grosse Exzentriker unter den italienischen Blechschneidern ist bekannt für seine radikalen Ideen. Vom 24. Oktober 2016 bis zum 17. April 2017 ist im Pantheon Basel eine umfangreiche Zagato Ausstellung zu sehen. Gezeigt werden etwa 30 Fahrzeuge aus dem reichhaltigen Schaffen der Firma, die bereits seit 1919 existiert und in den letzten bald 100 Jahren über 250 verschiedene Automobile schuf. Auch LCS-Mitglieder haben Fahrzeuge für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.
 
 
 
LANCIA Automobilrevue

Die glorreiche Markengeschichte von Lancia wird von Automobilmagazinen immer wieder aufgenommen. Oftmals begnügen sich die Magazine damit, die bekanntesten Modellnamen aneinanderzureihen und ein paar Fotos zu zeigen. Was die Automobil Revue diese Woche unter dem Titel „Lancia – Arrivederci“ publiziert hat, ist definitiv ein anderes Kaliber.

 

Die Macher um die Redaktoren Lorenzo Quolantoni und Martin Mäder haben jede Menge Herzblut in ihr Lancia Special gesteckt. Die Beiträge gehen in die Tiefe und es kommen verschiedene Persönlichkeiten zu Wort, welche die Faszination Lancia anschaulich machen. Neben Cesare Florio, der während Jahren die Lancias Rennabteilung führte, kommen die ehemalige Rennfahrerin Catherine Sinopoli, der Präsident des Lancia Club Suisse Rolf Egli sowie der passionierte Lancia Sammler Heini Rutz zu Wort.

 

Diese persönlichen Lancia-Geschichten machen das tragische Ende der Marke, die ab 2017 nur noch in Italien präsent sein wird, umso unverständlicher. Gleichzeitig zeigt das Lancia Special aber, dass die Marke im Herzen der Fans unsterblich ist.

 

Die Automobil Revue macht Lancia zum 110-jährigen Jubiläum mit der aktuellen Ausgabe ein tolles Geschenk. Wir empfehlen allen Lancisti, sich unbedingt eine Ausgabe der Automobil Revue zu sichern. Diese übrigens ist die älteste europäische Autofachlektüre und wurde im selben Jahr wie Lancia 1906 gegründet.

ThesisAm Wochenende vom 24. und 25. September fand das 10. Lancia Thesis Treffen statt. Dabei wurde gemeinsam die Umgebung um Herzogenaurach und die Stadt Bamberg erkundet.
 
Teams aus ganz Europa reisten mit insgesamt 62 Lancia Thesis ins idyllische Mittelfranken.
 
Mehr Infos auf www.thesis-treffen.de
110 Jahre Lancia
Ein herrliches Wochenende im Kreise von Lancia Enthusiasten ging zu Ende. Zusammen mit Gästen aus Australien, Grossbritannien, Holland, Belgien und Deutschland haben wir das 110-jährige Jubiläum der Marke Lancia gefeiert.
 
Auf dem Stadtplatz in Aarberg wurden die Fahrzeuge aufgestellt. Es war fast die ganze Modellpalette vertreten, darunter allein 10 Lambda, daneben besonders rare Modelle wie Aurelia B24, Ardea, Aprilia sowie Statos und Rally 037.
 
Anschliessend ging es auf idylliischen Nebenwegen Richtung Wangen a.Aare, wo der Abend beim Gala Diner im Restaurant Al Ponte ausklang. Am Sonntagmorgen fuhren wir gemeinsam entlang des Jurasüdfusses direkt ins Stadtzentrum von Solothurn, wo nach einer Stadtführung nun jedem die besondere Bedeutung der Zahl 11 in Solothurn bekannt ist.
 
Nach dem köstlichen Mittagessen löste sich das Treffen dann langsam auf, die Lambda Fahrer werden ihre Tour am Montag fortsetzen. Wir wünschen Ihnen Gute Fahrt!
 
Einen ersten Eindruck des Treffens in der Galerie
Lancia LambdaDieses Wochenende trafen sich Lambda Fahrer aus der ganzen Welt in Varallo. Sie feierten das 95-jährige Jubiläum des Lancia Lambda. Bei herrlichem Wetter präsentierte sich der Lambda Tross auf der Piazza in Varallo, bevor der Anstieg Richtung Fobello unter die Räder genommen wurde. Das Mittagessen wurde in der Villa Lancia abgehalten. Die Gastgeber aus den Reihen des Valsesia Lancia Story Club überzeugten einmal mehr mit ihrem Organisationstalent – schliesslich wurden über 200 Personen bewirtet.
 
Für alle, die es nicht ins Piemont geschafft haben, empfiehlt sich das Treffen des Lancia Club Suisse nächstes Wochenende. Einige der Lambda Fahrer, darunter Equipen aus den USA und aus Australien, besuchen mit ihren Lambda unser Herbsttreffen. Zusammen feiern wir nochmals 95 Jahre Lambda und vor allem 110 Jahre Lancia. Für freuen uns über Gäste, die uns am Samstag 10. September in Aarberg zwischen 10 und 14 Uhr besuchen.